Schildern Sie uns Ihren Fall - Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.
Kostenlose Erstberatung: 05522 / 918 25 82 (Mo-So: 08:30 - 19:00 Uhr) oder info@immune-therapy.vet*

 

Weichteilsarkom Grad I beim Hund am Oberschenkel

  • Patient: Julia
  • Tierart: Hund
  • Rasse: Pastor Mallorquin
  • Alter: 10 (zum Zeitpunkt der Diagnose)
  • Tumordiagnose / Lokalisation: Weichteilsarkom Grad I / Oberschenkel-Hüfte
  • Vorbehandlung/OP: Teilresektion September 2018

Ausgangssituation / Vorgeschichte

Im Sommer 2014 wurde bei Julia im Alter von 6 Jahren ein Mastozytom diagnostiziert, welches seither täglich mit Masivet in hoher Dosierung behandelt wird.

Im September 2018 wurde ein 198 Gramm schweres Sarkom am Oberschenkel/Hüfte des linken Hinterbeins entfernt. Es wuchs über 2 Jahre relativ langsam und seit dem Frühjahr 2018 zunehmend rascher. Dank unseres medizinischen Hintergrunds wussten wir, dass am Kinderspital der Universitätsklinik Zürich erfolgreich an der Krebsbehandlung von Kindern mittels dendritischer Zellen geforscht wird. Private Kontakte zu biochemischer Forschung zur Zelltherapie haben unser Vorhaben, Julia mit dendritischen Zellen zu behandeln, bestärkt. Durch Internetrecherche haben wir Petbiocell gefunden. Unsere Tierärztin hat schließlich der Behandlung sehr zugestimmt.

Behandlung mit dendritischen Zellen

Die Therapie mit dendritischen Zellen wurde mit 3 Behandlungen im 4-wöchigen Rhythmus von Oktober bis Dezember 2018 durchgeführt. Seither sind keine weiteren Behandlungen erfolgt.

Jede Blutentnahme war für den Hund eine Stresssituation. Dank unserer sehr versierten Tierärztin war es überhaupt möglich, die angeforderte Menge Blut zu entnehmen. Die Applikation war unproblematisch. Der Hund hatte im Anschluss keinerlei Symptome.

Fazit zur dendritischen Zelltherapie

Mail der Tierhalterin an PetBiocell im September 2019:

„Sehr geehrter Herr Grammel,

nun ist fast ein Jahr vergangen, dass Julia eine OP hatte bei dem ein großes Sarkom entfernt wurde. 

Im Anschluss haben wir mit Ihrer Hilfe 3 x dendritische Zellen injiziert und der Erfolg ist riesengroß!

Julia ist fröhlich und kraftvoll und energiegeladen, wie sie es als junger Hund war!

Diese Therapie war ein voller Erfolg und ich danke Ihnen, dass Sie das anbieten und professionell und zügig abwickeln.

Mit herzlichen Grüssen“

Die Behandlung ist durchaus weiterzuempfehlen. Weitere Behandlungen als Prophylaxe sehe ich nicht notwendig und dagegen spricht bei Julia die anstrengende Blutentnahme.

Schildern Sie uns Ihren Fall - Wir nehmen uns gerne Zeit für Sie.

Kostenlose Erstberatung: 05522 / 918 25 82 (Mo-So: 08:30 - 19:00 Uhr) oder info@immune-therapy.vet*

Fallbeispiele

fallbeispiele

Fallbeispiele zur Behandlung mit der dendritischen Zelltherapie.